Kontaktieren
Sie uns über das
Kontaktformular

Text: Rexclub Württemberg und Hohenzollern
Foto: mit verschiedenen Rex-Rassen


Chronik des Rexclubs


In der 13. Ausgabe des Deutschen Kleintierzüchter im Jahr 1961 ist der Aufruf von Bruno Locher zu einer Neugründung erschienen.

Text aus DKZ 13/1961

Aufruf zur Neugründung - Deutscher Kleintierzüchter 13/1961

In Württemberg dauert es bis zum 14. Mai 1961, da wurde im Gasthaus von Wilhelm Lutz in Calw die Rexgruppe Calw gegründet (1.Vorsitzender Bruno Locher, Calmbach ), aus welcher sich der neue Rexclub Württemberg-Hohenzollern entwickelte.

Text aus DKZ 17/1961

Text aus DKZ 17/1961

Neugründung - Deutscher Kleintierzüchter 17/1961

Der Jahresbeitrag wurde zuerst auf 2,00 DM festgelegt. Bei einer späteren Versammlung wurde er dann auf 6,00 DM erhöht.

Bei der 5. Bundeskaninchenschau am 21.01.1962 konnte der Rexclub den vom Rexclub Mittelbaden gespendeten Wanderpokal für die beste Gesamtleistung erringen. Georg Dengler stellte eines der drei Siegertiere bei den Rexen mit 1,0 Castor-Rex 96,0 Punkten.
Die Mitgliederzahl stieg im Jahr 1962 auf 23 Mitglieder und erhöhte sich im folgenden Jahr um 5 Mitglieder.
Bei der Vereinigten Clubschau am 29.+30.12.1962 in Herrenberg stellten 16 Mitglieder 94 Rexe aus. Bei dieser Schau wurden auch zum ersten mal ein Clubmeister über sämtliche Farbenschläge vergeben. Herbert Zimmer wurde mit Blau-Rex 1. Clubmeister und Christian Lörcher mit Chin-Rex 2. Clubmeister.
Die erste Clubschau unter eigener Regie wurde in Sirnau am 23.+24.01.1965 durchgeführt. Bei der Hauptversammlung im Frühjahr 1965 übernahm Kurt Reinhardt das Amt des 1. Vorsitzenden. Der Club hat inzwischen 44 Mitglieder. Die zweite Clubschau fand 1965 in Oberesslingen statt.




Text aus Protokollbuch JHV 1966

Auszug aus dem Bericht der Zuchtwartes Georg Dengler bei der JHV 1966


ADRC-Pokal 1966

ADRC-Pokal 1966 ging an Franz Gerger, für die Beste Leistung bei den Rexen (Bundesschau 1966)

Text aus Protokollbuch JHV 1967

Auszug aus dem Bericht zur JHV 1967

Immer wieder kam Mitte der 60er bis in die 80er Jahre der Wunsch nach Aufteilung des Rexclubs in Sektionen auf. Dazu gekommen ist es aber nie.




Bei der ersten Allg. Deutschen Rexkaninchen-Ausstellung am 07.+08.10.1967 in Wunstdorf (Rexclub Hannover) konnte Walter Pflanzler bei den Gelbrexen das Siegertier stellen. Auf der Bundesschau in Essen 1968 wird Thomas Kern Bundesmeister mit Weiß-Rex Blauaugen.

Georg Dengler, Otto Buck und Paul Wolbold werden bei der JHV zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ein Großereignis 1970 war die 1. Europaschau in Stuttgart. Der Rexclub war äußerst erfolgreich, so errang Herbert Zimmer mit Blau-Rex den Grand Prix. Europa-Champions stellten: Christian Lörcher Chin-Rex, Herbert Zimmer Blau-Rex, Thomas Kern Weiss-Rex RA, Alfons Weser Castor-Rex, Johann Wommes Lux-Rex. Bundesmeister wurden: Herbert Zimmer Blau-Rex, Kurt Reinhardt Castor-Rex, Johann Wommes Lux-Rex. Unser Club konnte zum zweiten mal den Rexpokal bei der Europaschau gewinnen. Insgesamt waren bei dieser Schau 1170 Rexe ausgestellt.

Bei der JHV 1970 übergibt Kurt Reinhardt das Amt des 1. Vorsitzenden an Herbert Zimmer. Der Club beteiligte sich sehr erfolgreich an der 1. Allg. Süddeutschen Rexschau in Stutensee-Blankenloch (Rexclub Baden). So stellte Kurt Reinhardt die Beste Sammlung Wurfgeschwister mit 395 Punkten.

Da lange Zeit das Gründungsjahr 1946 geführt war, wurde auch 1971 das 25-jährige Jubiläum in Marbach am Neckar gefeiert. Zu diesem Anlass erhielten alle Mitglieder eine Erinnerungs-Plakette.

Erinnerungsplakette 25-jähriges

Erinnerungsplakette

Katalog von 1971

Erster Ausstellungskatalog zum 25-jährigen Jubiläum 1971

Der Mitgliedsbeitrag wurde im Jahre 1972 auf 8,00 DM erhöht. Der Rexclub hatte im Jahr 1973 37 Mitglieder. Im Jahre 1975 erhielten die Mitglieder Georg Dengler, Otto Buck und Paul Wolbold die goldene Erhrennadel des ADRC. Mit der Silbernen wurden Thomas Kern, Kurt Reinhardt, Herbert Zimmer und Horst Nitschke geehrt. Bei der 12. Bundeskaninchenschau 1975 in Essen wurde Albert Wohlgemuth mit Chin-Rexen Deutscher Meister. Er stellte zudem den Sieger in dieser Rasse. Der Beitrag wurde 1977 auf 10,-- erhöht. Bei der Bundesschau konnte unser Club zum Dritten mal den Rexpokal gewinnen. Ab dem Zuchtjahr 1978 wird ein Zuchtbuchführer benötigt. Jeder Züchter soll seine Deckscheine doppelt ausfüllen und die Kopie dem Club überlassen. Wolfgang Wohlgemuth war bereit das Amt des Zuchtbuchführers zu übernehmen. Unser Ehrenmitglied Georg Dengler wird 1979 zum Altmeister ernannt.

Foto Club-Ehrenmitglied Georg Dengler, Club-Vorsitzender Siegfried Fuchs und Z13-Vorsitzender Hans Löffler

Z13-Vorsitzender Hans Löffler, Club-Ehrenmitglied Georg Dengler und Club-Vorsitzender Siegfried Fuchs

Foto Walter Kölz und Franz Gerger bei der Europaschau 1981 in Amsterdam

Walter Kölz und Franz Gerger bei der Europaschau 1981 in Amsterdam

Bei der Jahreshauptversammlung 1982 wird Siegfried Fuchs zum 1. Vorsitzenden gewählt. Herbert Zimmer wird für seine 20 Jahre in der Vorstandschaft und davon 12 Jahre als 1. Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Foto W. Wohlgemuth und H. Zimmer

Wolfgang Wohlgemuth, Jungzüchterin Dürr und Herbert Zimmer

Leider ist unsere Ehrenmitglied Georg Dengler verstorben. Die Bundesschau in Stuttgart war für den Club sehr erfolgreich. Bundesmeister wurde: Heinz Bösch Chin-Rex, Bernd Hampele Weiß-Rex Blauaugen, Franz Gerger Weiß-Rex Rotaugen, Gerd Hüls Dreifarbenschecken-Rex, Ulrich Kneugen Gelb-Rex und Alfons Ruf Castor-Rex.

Im Jahre 1983 wird Siegfried Fuchs zum ADRC-Kassier gewählt. Bei der Europaschau in Verona/Italien wurden Nationale Meister: Alfons Ruf Castor-Rex, Franz Gerger Weiß-Rex Rotaugen und Egon Kummer Dreifarbenschecken-Rex. Einen Europachampion stellte Franz Gerger mit Weiß-Rexen RA. Bei der 16. Bundeskaninchenschau in Hannover wurde Franz Axmann mit Feh-Rex Bundesmeister.




Am 05.+06.Januar 1985 wurde die 10. ADRC-Schau in Gärtringen ausgetragen. Der offizielle Namen wurde durch den damaligen ZDK-Präsidenten und Rexclub-Mitglied Walter Kölz festgelegt. Er lautet: "10. Rexschau der ADRC, angeschlossen die Rexvergleichsschau der Kreisverbände Calw, Leonberg und Tübingen-Horb". Der Grund dafür war, es sollte auch in der Nähe wohnenden nicht Rexclub-Mitgliedern möglich sein, an dieser Schau auszustellen. Allerdings können Sie nicht Rexclubmeister werden. Insgesamt wurden 17 Preisrichter für diese Schau verpflichtet. Die württembergischen Züchter stellten 62% der Tiere der Schau.

Bericht von der 10. ADRC-Schau in Gärtringen

Bericht von der 10. ADRC-Schau in Gärtringen

Katalog von ADRC-Schau 1985

Katalog der 10. ADRC-Schau




Bei der Bundesschau in Nürnberg 1985 stellte Ulrich Kreuzer das Siegertier bei den Gelb-Rexen und wurde Bundesmeister.

1986 gab es gleich doppelten Grund zum feiern. So hat die Mitgliederzahl die 100erter Grenze überschritten. Zur JHV 1986 waren 102 Mitglieder gemeldet. Der zweite Grund wurde vom Zuchtbuchführer bekannt gegeben. Es wurden 2076 Tiere bei ihm gemeldet, ein Rekordergebnis, welches die nächsten Jahre auch nicht mehr überschritten wurde.

Im Jahre 1987 ist unser Ehrenmitglied Otto Buck verstorben. Bei der JHV wird Franz Gerger zum zweiten mal zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er hatte dieses Amt bereits in den Jahren 1967 und 1968. Bei der Jahreshauptversammlung 1987 stellt Siegfried Fuchs aus zeitlichen Mangel sein Amt des 1. Vorsitzenden zur Verfügung, da kein anderer bereit war das Amt zu übernehmen, führte Siegfried es kommisarisch für ein Jahr weiter.

Foto von der Sommerversammlung 1987

Sommerversammlung 1987 in Asperg

Bei der Bundesschau 1989 in Stuttgart wurden Bundesmeister: W. Schwarz Gelb-Rex und Franz Geger Dalmatiner-Rex sw-wß. Sieger stellten: Egon Kummer Chin-Rex, Theo Horch Blau-Rex, Alfons Ruf Weiß-Rex RA, Helga Rothermel Marder-Rex und Bernd Müller Dalmatiner-Rex sw-wß. Wir konnten den Wanderpokal des Rex-Clubs erringen. Im selben Jahr stirbt unser Mitglied Ernst Löser. Da Ernst immer einen größeren Betrag zu den Clubschauen spendete wird ihm zu Ehren ein Ernst-Löser-Gedächtnispokal ins Leben gerufen.

Das 40-jähriges Jubiläum wurde mit der Clubschau im Januar 1990 in Untereisesheim gefeiern.

Foto vom 40-jährigen Jubiläum

Foto vom 40-jährigen Jubiläum (1990)

Katalog von 1990

Katalog zum 40-jährigen Jubiläum

Im Jahre 1990 werden Walter Kölz, Karl Jenter und Gottlob Kusterer zu Ehrenmitgliedern ernannt. Bei der Bundesschau 1991 in Nürnberg gewannen wir wiederum den Rex-Club-Wanderpokal. 1992 verstarb unser Ehrenmitglied Gottlob Kusterer, der Mitgliedsbeitrag wurde auf 20 DM geändert und der Club beteiligte sich am landwirtschaftlichen Hauptfest auf dem Canstatter Wasen mit einer Rexlehrschau. Dabei stellte Franz Gerger das Beste Tier der Schau mit 98 Punkten (1,0 Castor-Rex). Bei der 14. ADRC-Schau in Berlin-Pankow konnten wir den 1. Platz beim Clubwettwerb erringen. Bei der Europaschau 1992 in Zuidlaren (Niederlande) wurde Heinz Bösch mit Chin-Rex Europameister. Zum ersten Mal wurde auf der Clubschau ein Tier mit 98 Punkten bewertet, ein Castor-Rex von Franz Gerger.




Impressum

Copyright © 2018 Rexclub Württemberg und Hohenzollern